Pressemitteilungen

Presseartikel von und über uns.

Neubau der Polizeiinspektion Eggenfelden

Innenstaatssekretär Gerhard Eck zum Baubeginn: Hochfunktionale Diensträume mit modernster Ausstattung - Rund 6,6 Millionen Euro Baukosten

30.09.2021 | PM S5b / 2021STMI

Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck hat heute anlässlich des Baubeginns Details zum Neubau der Polizeiinspektion Eggenfelden bekanntgegeben. Das 1970 errichtete Dienstgebäude wird durch einen Neubau auf dem gleichen Grundstück ersetzt. "Damit schaffen wir für die rund 50 Polizeibeschäftigten hochfunktionale Diensträume mit modernster Ausstattung", erklärte Eck. "Für optimale Arbeitsbedingungen investieren wir rund 6,6 Millionen Euro." Der Innenstaatssekretär rechnet mit einem Umzug ins neue Dienstgebäude bereits für Anfang 2023. Die Gesamtfertigstellung der Baumaßnahmen ist für Herbst 2024 geplant. 

Wie Eck erläuterte, entstehen auf rund 750 Quadratmetern Nutzfläche ein funktionaler Wachbereich, Gewahrsams- und Büroräume sowie ein großer Lage- und Unterrichtsraum. Zunächst wird das alte Nebengebäude abgerissen. Dort wird dann das neue Inspektionsgebäude gebaut. "Dadurch können wir aufwändige Provisorien für die Bauzeit vermeiden", erläuterte Eck. Ein neues Nebengebäude wird anschließend anstelle des alten Hauptgebäudes errichtet.

Laut Eck werden der künftige Haupteingang barrierefrei erreichbar sein, ein entsprechender Parkplatz in unmittelbarer Nähe eingerichtet und eine rollstuhlgerechte Sanitäranlage eingebaut. "Darüber hinaus ist uns der Klimaschutz wichtig", ergänzte Eck. "Der Neubau unterschreitet die aktuellen energetischen Standards um rund zehn Prozent." Unter anderem setzt die Fassade auf Holz und als Heizung ist ein effizientes Blockheizkraftwerk mit Gasspitzenlastkessel geplant.