Pressemitteilungen

Presseartikel von und über uns.

Baumüller-Söder und Eck: Einweihung des neuen Reitplatzes der Reiterstaffel München

Einweihung des neuen Reitplatzes der Reiterstaffel München mit der Schirmherrin der berittenen Einheiten der Bayerischen Polizei, Karin Baumüller-Söder und Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck: Beste Trainingsbedingungen für Pferd und Reiter

29.04.2021 | PM S1/2021

Bei der Polizeiinspektion Reiterstaffel des Polizeipräsidiums München wurde heute der neue Reitplatz eingeweiht. Die Schirmherrin der berittenen Einheiten der Bayerischen Polizei, Karin Baumüller-Söder, und Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck, haben sich dabei ein Bild von den verbesserten Trainingsbedingungen gemacht. Karin Baumüller-Söder, selbst jahrzehntelang turniererfahrene Springreiterin mit umfangreichem Know-How im Reitsport, betonte die Wichtigkeit der Ausbildung: "Mit ihren Pferden leisten die Polizistinnen und Polizisten der Reiterstaffel einen wichtigen Beitrag zu unser aller Sicherheit. Die Arbeit mit Pferden gelingt nur als Partnerschaft und erfordert ständiges Training. Erfolgreich ist nur, wer es versteht, im Team zu arbeiten. Ich wünsche der Reiterstaffel viel Freude bei der Arbeit mit ihren Pferden auf dem neuen Reitplatz und für ihre vielfältigen Aufgaben gutes Gelingen." Innenstaatssekretär Eck zeigte sich überzeugt: "Der neue Reitplatz schafft optimale Rahmenbedingungen für das Training unserer Polizeipferde und beste Voraussetzungen für die Aus- und Fortbildung von Pferd und Reiter." 

 

Dabei hob Eck die Bedeutung des Einsatzmittels Pferd für die Bayerische Polizei hervor: "Ich denke hier zum Beispiel an den Streifendienst zu Pferd in Grün- und Freizeitanlagen. Auch im Englischen Garten zeigt die Polizei auf sympathische und zugleich beeindruckende Art Präsenz. Gerade auch für die Kontrolle der Einhaltung der Corona-Schutzregeln ist das derzeit ein großer Gewinn."

Den kirchlichen Segen für den neuen Reitplatz erteilten Monsignore Andreas Simbeck und Kirchenrätin Marion Seidel von der Polizeiseelsorge der Bayerischen Polizei. Auf dem neuen Reitplatz können bis zu zwölf Pferde gleichzeitig bewegt werden. Mit insgesamt rund 950 Quadratmetern bei einer Länge von 38 Metern und einer Breite von 25 Metern wurde die zur Verfügung stehende Fläche optimal ausgenutzt.

Die Entscheidung der Staatsregierung vor drei Jahren, die berittenen Einheiten auszubauen, wurde laut Eck zügig und fachlich hervorragend umgesetzt. Seitdem wurden insgesamt 36 Pferde neu beschafft und 30 Polizeireiterinnen und Polizeireiter neu ausgebildet. "Mittlerweile können wir hier in München auf 45 Pferde setzen. In ganz Bayern kommen wir insgesamt auf stolze 62 Pferde", freute sich der Staatssekretär. "Eine großartige Leistung!"

Bilder von der Einweihung des Reitplatzes können anschließend auf dem Medienportal des Bayerischen Innenministeriums unter https://medien.innenministerium.bayern.de abgerufen werden.