Pressemitteilungen

Presseartikel von und über uns.

Eck beim Jubiläum des Bezirksfeuerwehrverbandes Unterfranken

25 Jahre starke Interessenvertretung für fast 40.000 Mitglieder - Freistaat ist und bleibt verlässlicher Partner

30.01.2020 | PM 1/20 STMI

Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck hat heute dem Bezirksfeuerwehrverband Unterfranken zu seinem 25-jährigen Jubiläum gratuliert. "Sie sind eine starke und wichtige Interessenvertretung der zwölf unterfränkischen Stadt- und Kreisfeuerwehrverbände sowie der rund 1.000 unterfränkischen Feuerwehren mit ihren insgesamt fast 40.000 Mitgliedern", sagte Eck. Der Bezirksfeuerwehrverband Unterfranken spiele eine tragende Rolle für das vielfältige und bedeutende Engagement der Feuerwehren in den Städten und Gemeinden, indem er unter anderem die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrfrauen und -männer fördert und die Jugendarbeit in den Feuerwehren betreut. "Ich danke Ihnen für Ihre Einsatzbereitschaft und Ihr Herzblut in den letzten 25 Jahren! Seien Sie versichert, der Freistaat ist und bleibt Ihnen und den bayerischen Feuerwehren ein verlässlicher Partner", so der Staatssekretär. 

Laut Eck werde Bayern auch weiterhin große Anstrengungen unternehmen, um den hohen Standard bei der Ausbildung und Ausrüstung immer weiter zu verbessern. So wurden in den letzten fünf Jahren rund 218 Millionen Euro an Fördergeldern ausbezahlt, um die Gemeinden und Landkreise beim Erwerb von Feuerwehrfahrzeugen und der Errichtung von Feuerwehrgerätehäusern zu unterstützen. Davon sind laut dem Staatssekretär fast 23 Millionen Euro nach Unterfranken geflossen.

Auch für den Ausbau der Staatlichen Feuerwehrschulen nimmt der Freistaat viel Geld in die Hand und hat seit 2011 bereits rund 74 Millionen Euro investiert. Weitere 50 Millionen Euro sind für aktuelle Baumaßnahmen an den drei Feuerwehrschulen eingeplant. Dabei liegt der Schwerpunkt vor allem auf der Erweiterung der Unterkünfte an den Feuerwehrschulen in Würzburg und in Geretsried.

Foto: Moritz Hornung, Bezirksfeuerwehrverband Ufr.