Pressemitteilungen

Presseartikel von und über uns.

Delegiertentag der GdP-Bezirksgruppe Oberfranken

Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck beim Delegiertentag der GdP-Bezirksgruppe Oberfranken unter dem Motto 'Auch Mensch - Polizei im Spannungsfeld': Polizistinnen und Polizisten brauchen Unterstützung und Rückhalt in der Gesellschaft und durch den Staa

11.04.2019 | PM 10b/2019 STMI

Beim Delegiertentag der GdP-Bezirksgruppe Oberfranken in Hof bedankte sich Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck auch im Namen von Innenminister Joachim Herrmann bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP) als verlässlichem Partner. "Sie sind Mittler zwischen den Beschäftigten und dem Dienstherrn und setzten sich kraftvoll und kompetent für die Interessen Ihrer Mitglieder, aber auch der gesamten Bayerischen Polizei ein", lobte Eck die Gewerkschaft. "Unsere Polizisten stellen sich täglich den unterschiedlichsten Herausforderungen. Sie leisten mit viel Fingerspitzengefühl Beistand und Hilfe, verhindern und verfolgen mit großem Engagement Straftaten und stellen sich unerschrocken Konflikt- und Gefahrensituationen", gab Eck zu bedenken. Der Staatssekretär verwies auf die professionelle Arbeit der Bayerischen Polizei, die sich kürzlich erneut in der herausragenden Bilanz der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2018 niedergeschlagen habe. Dennoch würden Polizeibeamte immer wieder angegriffen. Auch deshalb stehe die Delegiertentagung in Hof unter dem Motto 'Auch Mensch – Polizei im Spannungsfeld'. 

In seiner Rede betonte der Innenstaatssekretär: "Gerade aufgrund dieser
Belastungen brauchen unsere Kolleginnen und Kollegen Unterstützung und Rückhalt. Und zwar nicht nur in der Familie und im Freundeskreis, sondern auch in der Gesellschaft und durch den Staat. Jeder Angriff gegen unsere Polizistinnen und Polizisten ist ein Angriff gegen unsere Gesellschaft und unsere demokratischen Grundwerte. Das dürfen und werden wir nicht dulden. Wir müssen diejenigen schützen, die uns schützen!"
Die Bayerische Staatsregierung stehe als verlässlicher Dienstherr hinter ihrer Polizei und setze sich für ihre Belange ein. Angesichts wachsender Aufgaben und mannigfaltiger Herausforderungen werde die Bayerische Polizei kontinuierlich verstärkt, und zwar laut Eck mit insgesamt 3.500 neuen Stellen in den Jahren von 2017 bis 2023. Neben der personellen Verstärkung stehe aber auch die Ausstattung mit modernster Ausrüstung und innovativer Technik im Fokus. "Von 2013 bis 2019 haben wir den Sach- und Bauhaushalt der Bayerischen Polizei von 342 Millionen Euro auf nunmehr fast 557 Millionen Euro erheblich erhöht. Damit können wir eine Vielzahl von Maßnahmen zur Modernisierung der Ausstattung sowie zum Schutz unserer Einsatzkräfte angehen", freute sich der Staatssekretär.