Pressemitteilungen

Presseartikel von und über uns.

Verleihung Bayerischer Denkmalpflegepreis

Innen- und Baustaatssekretär Gerhard Eck bei der Verleihung des Bayerischen Denkmalpflegepreises in Schloss Schleißheim: Denkmalgerechte Sanierung ist wichtiger Beitrag zur Energiewende

18.09.2014 | PM 312/2014 STMI

"Denkmäler und historische Bauwerke prägen über Generationen hinweg das Erscheinungsbild eines Ortes. Ihr Anblick macht uns die großen kulturellen Leistungen unserer Heimat bewusst", unterstrich Innen- und Baustaatssekretär Gerhard Eck bei der Verleihung des Bayerischen Denkmalpflegepreises in Schloss Schleißheim. Gemeinsam mit dem Präsidenten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, Dr.-Ing. Heinrich Schroeter, und dem Generalkonservator des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege, Mathias Pfeil, verlieh er den "Oscar der bayerischen Dankmalpflege". Ausgezeichnet wurden Bauherren und Ingenieure, Architekten, Denkmalpfleger und Handwerker, die sich vorbildlich für den Erhalt denkmalgeschützter Bauwerke in Bayern eingesetzt haben. "Ich freue mich besonders, dass auch Projekte dabei sind, die einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten", betonte Eck.

Der von der Ingenieurekammer-Bau und dem Landesamt für Denkmalpflege ausgelobte Bayerische Denkmalpflegepreis wurde in diesem Jahr bereits zum vierten Mal verliehen. Durch diesen Preis soll die Bedeutung der Denkmalpflege in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Neben der Denkmalverträglichkeit fließen auch Funktionalität und Praxistauglichkeit sowie die Ingenieurleistung in die Bewertungskriterien ein. "Die Preisträger haben diese Anforderungen in herausragender Weise erfüllt", lobte Eck. Neben dem Erhalt des kulturellen Erbes unterstützten Investitionen in die Denkmalpflege den Tourismus und geben der mittelständischen Bauwirtschaft einen verlässlichen Auftragsbestand. Im Kulturstaat Bayern befinden sich rund 112.000 Bau- und über 50.000 Bodendenkmäler. Die Preisträger im Einzelnen: Kategorie "Private Bauwerke" Silber – Preisgeld 4.000 Euro: Schloss Gerzen, Landkreis Landshut Silber – Preisgeld 4.000 Euro: Altstadthaus Schrottgasse, Passau Bronze – Preisgeld 2.000 Euro: Steildachstadel in der Schlossökonomie Gern, Eggenfelden Kategorie "Öffentliche Bauwerke" Gold: Anatomische Anstalt, München Silber: Mensa Oberwiesenfeld, München Bronze: Pfarrkirche St. Georg, Raitenhaslach Weitere Informationen zu den preisgekrönten Projekten sind unter www.bayerischer-denkmalpflegepreis.de abrufbar.