Pressemitteilungen

Presseartikel von und über uns.

Städtebauförderung "Soziale Stadt" Unterfranken

Bund-Länder-Städtebauförderprogramm Soziale Stadt Innen- und Baustaatssekretär Gerhard Eck: "Mehr als vier Millionen Euro für Unterfranken"

03.09.2014 | PM S36/14 STMI

Der Bund und der Freistaat Bayern unterstützen in diesem Jahr neun Programmgebiete in Unterfranken mit mehr als vier Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm Soziale Stadt. Zusammen mit den kommunalen Eigenanteilen stehen den Programmkommunen mehr als 6,8 Millionen Euro zur Verfügung. "Damit unterstützen wir beispielsweise den dritten Bauabschnitt der Mainwiesen Zellerau in Würzburg und die Umgestaltung der Fußgängerzone in Bad Kissingen", teilte Innen- und Baustaatssekretär Gerhard Eck mit.

2014 stehen in Bayern für das Städtebauförderprogramm 'Sozialen Stadt' insgesamt rund 34 Millionen Euro zur Verfügung. Im Zentrum des Programms stehen Quartiere, in denen im Hinblick auf die Qualität der Wohnungen und des Wohnumfelds sowie der Sozialstruktur ein besonderer städtebaulicher Erneuerungsbedarf besteht. Mit dem Programm 'Soziale Stadt' werden die bayerischen Städte, Märkte und Gemeinden dabei unterstützt, Abwärtsentwicklungen in Quartieren und Ortsteilen frühzeitig entgegenzuwirken. So soll die Wohnsituation in den Programmgebieten verbessert und der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt werden. In diesem Jahr werden 76 Quartiere in 63 bayerischen Städten, Märkten und Gemeinden gefördert. Zusammen mit den kommunalen Eigenanteilen stehen 56,1 Millionen Euro für Erneuerungsmaßnahmen zur Verfügung. Fördermaßnahmen in Unterfranken Arnstein, Altort Binsfeld, 300.000 Euro Aschaffenburg, Damm-Mitte/Bahnhofsviertel, und Hefner-Alteneck-Viertel, 930.000 Euro Bad Kissingen, Altstadt Nordost, 660.000 Euro Elsenfeld, Werkssiedlung "Am Bahnbogen", 210.000 Euro Gerolzhofen, Altstadt, 150.000 Euro Großostheim, Ortsteil Ringheim, 228.000 Euro Kitzingen, Stadtteil 'Siedlung', 720.000 Euro Würzburg, Zellerau Untersuchungsgebiet (ZUG), 900.000 Euro Eine Übersicht über die Programmkommunen und weitere Informationen zur Städtebauförderung sind im Internet verfügbar unter www.stmi.bayern.de/bauen/staedtebaufoerderung/programme/