Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Herrmann stellt den Stellenzuwachs für das Polizeipräsidium vor: Deutlich mehr Personal, als Ruhestandsabgänge

Hervorragende Sicherheitslage dank sinkender Kriminalität

09.06.2020
Foto: Marcel Mayer
Foto: Marcel Mayer

Das Polizeipräsidium Unterfranken kann in den kommenden Jahren auf mehr Personal setzen. Das hat heute Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in Würzburg deutlich gemacht. Gemeinsam mit Staatssekretär Gerhard Eck und dem unterfränkischen Polizeipräsidenten Gerhard Kallert stellte Herrmann die Details zum Stellenzuwachs vor. "Es wird in Unterfranken mehr Polizei denn je geben", betonte Herrmann. "Die Verstärkung wird insbesondere der Polizeipräsenz vor Ort zu Gute kommen. Sicherheit durch Stärke bleibt unser Motto!" 

Laut Herrmann steigt die Stellenzahl des Polizeipräsidiums Unterfranken im Zuge des neuen Stellenkonzepts 'Die Bayerische Polizei 2025' von 2010 bis 2025 um 339 auf insgesamt 2.772. Der belastungsorientierten Zuweisung an die zehn Landespolizeipräsidien für den Großteil der Beamtenstellen liegt ein komplexes Berechnungsmodell zugrunde. Mit 80 Prozent ist die Arbeitsbelastung der Hauptfaktor. Außerdem werden Bevölkerungszahl und Fläche mit jeweils zehn Prozent einbezogen.

"An diesem Stellenzuwachs werden sich auch die kommenden Personalzuteilungen orientieren", erklärte der Innenminister. Anlässlich der Verteilung der im Herbst 2020 fertig ausgebildeten Beamten erhält das Polizeipräsidium 64 neue Polizistinnen und Polizisten, 18 mehr als in den Ruhestand gehen. "Diese Personalverstärkung werden wir dank der zusätzlichen Polizeistellen auch in den kommenden Jahren fortsetzen können", kündigte Herrmann an. Das sei ein wichtiger Grundpfeiler für die weiterhin hervorragende Sicherheitslage in Unterfranken. So ging die Zahl der mit Tatort 'Unterfranken' registrierten Straftaten bereits schon von 2010 bis 2019 um mehr als zwölf Prozent zurück, "so stark wie in keinem anderen Landespolizeipräsidium", wie Herrmann hervorhob. Im Jahr 2019 war der Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Unterfranken zudem eine der Regionen in Bayern, der die wenigsten Straftaten pro 100.000 Einwohner zu verzeichnen hatte.

Details zum  neuen Stellenkonzept 'Die Bayerische Polizei 2025", das bayernweit 5.725 zusätzliche Polizeistellen vorsieht, können unter www.innenministerium.bayern.de abgerufen werden.