Pressemitteilungen

Presseartikel von und über uns.

Richtfest Neubautorwache JVA Regensburg

Innenstaatssekretär Gerhard Eck beim Richtfest für den Neubau der Torwache der Justizvollzugsanstalt Regensburg
"Wir investieren kräftig in die Justizvollzugsanstalt Regensburg. Knapp 34 Millionen Euro sind allein für den erste Bauabschnitt eingeplant, welcher neben dem Neubau der Torwache und des Betriebsgebäudes den Bau des westlichen Unterkunftsgebäudes sowie den Umbau und die Instandsetzung des Südflügels umfasst", so Innenstaatssekretär Gerhard Eck beim Richtfest für die rund vier Millionen Euro teure neue Torwache der Justizvollzugsanstalt Regensburg. Der erste Bauabschnitt wird voraussichtlich 2015 fertiggestellt sein. In einem zweiten Bauabschnitt sollen die übrigen Bereiche der Justizvollzugsanstalt umgebaut, saniert und erweitert werden. Nach Abschluss aller Bauarbeiten werden 326 Haftplätze zur Verfügung stehen. Bisher gibt es 236.

Verkehrsfreigabe Ringstraße Ost Aschaffenburg

Innenstaatssekretär Gerhard Eck bei der Verkehrsfreigabe der Ringstraße Ost in Aschaffenburg: "Freistaat Bayern unterstützt Stadt Aschaffenburg mit mehr als 90 Millionen Euro beim Bau der Ringstraße" 

Rechtsextremismus-Ausstellung "Die braune Falle"

Innenstaatssekretär Gerhard Eck eröffnet Ausstellung "Die braune Falle": "Jugendliche müssen frühzeitig über Rechtsextremismus und seine Gefahren aufgeklärt werden - Einstieg in die Szene beginnt meist harmlos.

Barrierefreies Bauen - Änderungen im Baurecht

"Nur mit einer umfassenden Barrierefreiheit können wir die gesellschaftlichen Herausforderungen des demografischen Wandels bewältigen und die berechtigten Ansprüche von Menschen mit Behinderung erfüllen. In der Bayerischen Bauordnung sind die Weichen dafür gestellt. Bei speziellen Einrichtungen, wie Alten- oder Pflegeheimen, aber auch beim Bau von Wohnungen und öffentlich zugänglichen Gebäuden wird Barrierefreiheit gefordert. Um diese grundsätzliche Verpflichtung zum barrierefreien Bauen zu konkretisieren, führen wir zum 1. Juli 2013 die DIN 18040 als Technische Baubestimmung und damit wichtige Planungsgrundlage für die Barrierefreiheit von Gebäuden ein. Damit gelten künftig für alle Bauherren verbindliche und nachprüfbare Standards zur Barrierefreiheit. Zum Beispiel sind die erforderlichen Bewegungsflächen in Wohn- und Schlafräumen und die Ausstattung von Bädern vorgegeben. Ich bin überzeugt, dass die neuen Bauvorschriften den Einzelnen nicht wirtschaftlich überfordern, aber gesamtgesellschaftlich von großem Nutzen sein werden", so Innenstaatssekretär Gerhard Eck bei einer Pressekonferenz zum barrierefreiem Bauen in München.

3. Bayerischer Landestag der Verkehrssicherheit

3. Bayerischer Landestag der Verkehrssicherheit in Schweinfurt - Innenminister Joachim Herrmann zieht positive Bilanz: Großes Interesse an Verkehrssicherheit - Innenminister kündigt verstärkte Maßnahmen für mehr Sicherheit auf der Landstrasse an

Ortsumgehung Goßmannsdorf Obfr.

Ortsumgehung Goßmannsdorf für den Verkehr freigegeben Innenstaatssekretär Gerhard Eck: "Entlastung der Anwohner und erhebliche Verbesserung der Verkehrssituation für die Autofahrer"

Baubeginn Umfahrung Wallerstein und Ehringen

Innenstaatssekretär Gerhard Eck zum Baubeginn für die Umfahrung Wallerstein und Ehringen: "Verkehrssicheres und leistungsfähiges Straßennetz für Bayerns Bürger und Wirtschaft besonders wichtig - Weitere Ausbaumaßnahmen im Zuge der Bundesstraße 25 geplant"

Erste Ergebnisse des Zensus 2011

Erste Ergebnisse des Zensus 2011 Innenstaatssekretär Gerhard Eck: "12,4 Millionen Menschen leben in Bayern - Ausländeranteil bei 8,2 Prozent - Wohnungseigentumsquote steigt auf fast 50 Prozent"

Neue Polizeiinspektion Hundestaffel

Innenstaatssekretär Gerhard Eck beim Baubeginn für die neue Polizeiinspektion Hundestaffel in München: Mehr als 500 Quadratmeter für unverzichtbare Arbeit - Hundestaffel bewältigt fast 52.000 Einsätze - Neues Gebäude übererfüllt Energieeinsparverordnung

Ausbau Ortsdurchfahrt Wettringen

Innenstaatssekretär Gerhard Eck: "Ausbau der Ortsdurchfahrt Wettringen für mehr Verkehrssicherheit - Gleichzeitig wird Ortsbild aufgewertet - Freistaat Bayern investiert rund 600.000 Euro"

Bauarbeiten am Hallenbad Geomaris

Innenstaatssekretär Gerhard Eck zum Beginn der Bauarbeiten am Hallenbad Geomaris in Gerolzhofen: "3,5 Millionen Euro vom Freistaat Bayern für Infrastrukturprojekt von überregionaler Bedeutung"

Einweihung Ortsdurchfahrt Oerlenbach

PM S11/13 vom 12. April 2013

Innenstaatssekretär Gerhard Eck bei der Einweihung der ausgebauten Ortsdurchfahrt von Oerlenbach: "Ausbau der Ortsdurchfahrt bringt mehr Verkehrssicherheit und wertet gleichzeitig Ortsbild auf"

Bildungsstandort Unterfranken wird weiter ausgebaut

Innenstaatssekretär Gerhard Eck bei vbw-Konferenz zur Regionalen Infrastruktur in Unterfranken: "Bildungsstandort Unterfranken wird weiter ausgebaut – mehr als 5.500 zusätzliche Studienplätze – massive Investitionen in das Straßennetz"

Windpark in Remlingen bei Würzburg

Innenstaatssekretär bei Einweihung des Windparks in Remlingen bei Würzburg: "Großer Schub für die Nutzung erneuerbarer Energien in Unterfranken – Freistaat Bayern investiert zusätzlich eine Milliarde Euro"

Innenstaatssekretär Eck verleiht den Bayer. Wohnungsbaupreis 2012

"Energieeffizien zählt - neue Energiesparhäuser" - unter diesem Motto hat heute Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck in München den 15. Bayerischen Wohnungsbaupreis 2012 verliehen. "Mit 100 teilnehmenden Bauherrn und Architekten war die Resonanz beim Landeswettbewerb für den Wohnungsbau in Bayern sehr hoch", freute sich Eck. Die eingereichten Projekte befassen sich mit dem ressourcenschonenden und energiesparenden Wohnungsbau."Mit dieser Auszeichnung geben wir wertvolle Impulse für einen nutzerfreundlichen und zeitgemässen Wohnungsbau in Bayern", fasste der Innenstaatssekretär zusammen. Zudem eröffnete Eck eine Wanderausstellung mit den preisgekrönten Arbeiten.

Zuschuss für Entwicklungskonzept

Innenstaatssekretär Gerhard Eck: "45.000 Euro Zuschuss vom Freistaat Bayern für interkommunales und landschaftliches Entwicklungskonzept in Rottendorf, Gerbrunn, Markt Randersacker und Theilheim"